Wochenende in Bildern 17./18.06.

Am Samstag Vormittag ging es für uns alle wieder zum Markt. Für den Großen ist das jedes Mal ein richtiges Fest! Der kleine Wochenmarkt mit gerade mal 6 Ständen reicht ihm vollkommen aus und er findet den „Apfelmann“, wie er den Verkäufer am Obststand nennt, am interessantesten…wahrscheinlich weil der ihm regelmäßig einen Apfel schenkt. Wir bepackten uns also mit Gemüse und Obst und verweilten noch etwas auf dem gegenüberliegenden Spielplatz. Ein schöner Vormittag! Tja, und die Kamera hatte ich zuhause liegen gelassen.

Steine werfen macht doch einfach immer Spaß

Am Nachmittag packten wir dann unsere sieben Sachen und fuhren zum öffentlichen Badesee, wo der Große gleich mit der Nase voran das Wasser erkundete. Nicht so schlimm, Wechselklamotten hatten wir ja mit!

Auch hier gab es einen richtig tollen Spielplatz. Da brauchten wir dann auch um die 2-300 Anläufe, um dann mal wieder nach Hause aufzubrechen.

Weil mein Mann um einiges besser kocht als ich, hat er die Aufgabe in den meisten Fällen zugeteilt bekommen. Heute gab es Kartoffeln und Butterkohl. Hat schonmal jemand Butterkohl gegessen? Ich vorher noch nie! Auf dem Markt wurde er uns aber wärmstens empfohlen und er war auch einfach super lecker.

Als dann beide Kinder im Bett tief und fest schlummerten, gab es für mich noch eine Spätschicht. In den Schreibpausen lese ich gerade Das Geburtsbuch* von Nora Imlau, von dem ich euch bald berichten werde. Eins schonmal vorweg: Ich habe mir ein paar Mal gewünscht, es schon vor meinen Geburten gelesen zu haben!
So, die Nacht von Samstag auf Sonntag war dann mal wirklich schlafbefreit. Der Kleine hatte irgendwie doch andere Pläne als zu schlafen…naja, um sieben war dann trotzdem aufstehen angesagt.

Eine kleine Kuscheleinheit zwischen Brüdern

Um erstmal in die Gänge zu kommen, machten wir dann einen ausgedehnten Hundespaziergang. Schon am Morgen war es richtig warm und so konnte unsere Hündin die erste Schwimmrunde drehen.

Auf dem Weg nach Hause kamen wir noch am Spielplatz vorbei. Klar, dass da auch ein Zwischenstopp eingelegt werden musste!Am Nachmittag gingen der Mann und der große Sohn dann wieder auf Fischfang. Was anderes kommt den beiden gerade gar nicht mehr in den Sinn. Ich verausgabte mich in der Küche.

Na, was wird das?

Am Nachmittag kamen dann zwei Freundinnen mit ihren Kindern zu Besuch und es gab Schokokuchen, Kaffee ohne Milch (weil die irgendwie plötzlich ausplockte) und Obst. Die Kinder durften sich im Garten austoben und wir Frauen durften uns mal wieder ausgiebig unterhalten. Der Kleine machte auch super mit und erkundete das Gras für sich.Ich hoffe, ihr hattet auch ein sonniges, entspanntes Wochenende! Wenn ihr noch mehr Wochenenden in Bildern sehen wollt, dann bitte hier entlang.

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.